CBD-Harz (Hash)

Entdecken Sie unser Sortiment an CBD-Harzen und Haschisch

Wir haben die Pollen der besten CBD-Blüten extrahiert, um Ihnen ein CBD-Harz von höchster Qualität anbieten zu können. Unser Hash ist von höchster Reinheit und seine hohe Konzentration ermöglicht es Ihnen, alle Vorteile von CBD zu genießen. Alle unsere Harze sind legal, da sie einen THC-Gehalt von weniger als 0,2% haben, was dem europäischen Gesetz entspricht.

9 angezeigte Ergebnisse

Was ist CBD-Harz?

CBD-Harz ist eine der bekanntesten Formen von CBD. Es wird aus den weiblichen Hanfblüten gewonnen. Die Substanz in den Knospen der weiblichen Blüten wird extrahiert und dann gepresst, um CBD-Harz zu erhalten, das auch als Hasch bekannt ist. Die Cannabinoide und Terpene werden herausgefiltert und vom Pflanzenmaterial getrennt, um ein reines Produkt zu erhalten. Bei der Gewinnung von CBD-Harz werden die Trichome der Cannabispflanze, die man um die Blüten herum findet, abgetrennt. Das Harz ist ein CBD-Produkt, von dem bekannt ist, dass es stärker wirkt als eine CBD-Blüte. Tatsächlich befindet sich ein Großteil der Cannabinoide in den Trichomen der Pflanze und nicht in der Blüte selbst. Je nach der gewählten Pflanze kann das Harz fettig, trocken, weich oder auch klebrig oder bröckelig sein. Es sind drei Methoden bekannt, um CBD-Hasch zu gewinnen:

  • Die Handmethode: Dies ist die älteste Methode, bei der die Cannabisknospen einfach zwischen den Fingern gerieben werden, bis die gewünschte Harzstruktur erreicht ist.
  • Siebmethode: Die Blüten werden zerrieben und die Cannabinoide sowie die Terpene werden durch die Maschen eines Siebs gefiltert. Der ganze Prozess liegt in der Verfeinerung und der Erhöhung der Hitze mit einer Pollenpresse oder von Hand.
  • Die moderne "ice-o-lator"-Methode: Hierbei werden die Hanfblüten zunächst in den Gefrierschrank gelegt, dann in einen Behälter mit Wasser gegeben und das Ganze mit einem Strahl gefiltert. Schließlich muss das Wasser durch Filtern vom gewonnenen Harz getrennt werden.

Die auf dem Markt verkauften CBD-Harze halten sich an die 0,2% THC-Regelung. CBD-Hasch kann bis zu 40% CBD enthalten, was es zu einem hochkonzentrierten Produkt mit vielen Vorteilen macht.

Was sind die Vorteile des Harzes der CBD-Hanfpflanze?

CBD-Harz reguliert den Serotoninspiegel. Dieses Hormon beeinflusst unsere Stimmungen, den Appetit und den Schlaf. Durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System kann CBD die Körperfunktionen beeinflussen, insbesondere durch die Aufrechterhaltung der sogenanntenHomöostase, d. h. die Selbstregulierung und Stabilisierung bestimmter physiologischer Konstanten. CBD interagiert mit den CB1- und CB2-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems, wodurch es eine antidepressive und schmerzlindernde Wirkung entfalten kann. CBD-Harz trägt zum allgemeinen Wohlbefinden und zur allgemeinen guten Laune bei.

Wenn Sie anfällig für chronische Schmerzen wie Gelenk- oder Muskelschmerzen sind, kann CBD-Harz aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wirken. Cannabidiolharz ist ein natürliches Schmerzmittel. Der Konsum von CBD fördert die Muskelentspannung sowie die Linderung von Schmerzen. Bei Schlafstörungen ist die Lösung sehr gut geeignet. Die beruhigende und entspannende Wirkung von CBD sorgt für ideale Bedingungen vor dem Schlafengehen und verringert das Risiko von Schlaflosigkeit, nächtlichem Erwachen und Müdigkeit beim Aufwachen. CBD-Harz ist auch ein gutes Mittel gegen Süchte wie Tabak. Es ist der ideale Verbündete bei der Entwöhnung.

Wie konsumiert man CBD-Pollen (Harz oder Hasch)?

Die erste Art des Konsums von CBD-Harz ist die Inhalation. Dies ermöglicht eine schnelle und effektive Wirkung von CBD, das in Form von Dampf leicht vom Körper aufgenommen wird. Um das Cannabidiolharz zu konsumieren, benötigen Sie also einen Vaporizer. Sie müssen Ihr Harz auf 150 bis 250 Grad erhitzen, um die Terpene sowie die verschiedenen Cannabinoide freizusetzen. Der Vorteil besteht auch darin, dass man durch die Synergie zwischen den verschiedenen Bestandteilen des CBD-Harzes von der Umgebungswirkung profitieren kann. Diese Art des Konsums ist nicht mit einer Verbrennung gleichzusetzen und erzeugt bei der Inhalation keine gesundheitsschädlichen Partikel.

CBD-Hasch kann auch oral konsumiert werden, indem man es in kulinarische Zubereitungen mischt. CBD ist in Fettstoffen wie Butter oder Öl löslich, hat aber im Gegensatz dazu keine Affinität zu Wasser. Eine weitere Möglichkeit, CBD in Form von Pollen zu konsumieren, ist die Infusion. Dazu müssen Sie das Harz mit Öl oder Honig in heißem Wasser mischen und dabei Ihren CBD-Extrakt zerbröseln. Lassen Sie den Tee etwa zehn Minuten ziehen und schon können Sie einen guten CBD-Tee genießen. Außerdem liegt der Vorteil in den vielfältigen Geschmacksrichtungen und kräftigen Aromen des Harzes. Die orale Einnahme von CBD ist weniger effektiv als die Inhalation, bei der die Wirkung sofort eintritt, aber die Effekte länger anhalten.

Wie verwendet man Cannabidiolharz?

Es gibt verschiedene Arten von CBD-Harzen. Ihre Farbe variiert von hell- bis dunkelbraun, je nach der verwendeten Pflanze und der Extraktionsmethode. Die Textur ist in der Regel erdig und ein wenig klebrig. Wenn ein Harz während des Herstellungsprozesses stark komprimiert wurde, ist es etwas fettig.

Ein CBD-Harz kann aus zwei Arten von Hanfpflanzen stammen. Es gibt nämlich zwei verschiedene Sorten: die Sativa- und die Indica-Pflanze. Letztere eignet sich zur Bekämpfung von Stress, da sie eine beruhigende Wirkung hat, während erstere dabei hilft, geistiges und körperliches Wohlbefinden zu erlangen, um tagsüber fit zu sein. Bei der Auswahl eines CBD-Harzes müssen Sie mehrere Variablen berücksichtigen, darunter den CBD-Gehalt, das Vorhandensein von Terpenen, die Herkunft der Blüten, die Extraktions- und Herstellungsmethode usw. Im Allgemeinen enthalten CBD-Harze zwischen 10 und 40 % CBD. Je höher die Konzentration, desto stärker ist die Wirkung.

Was sind die gängigsten CBD-Harze?

Afghanisches CBD-Harz

Diese Art von Harz wird einen leicht erdigen und holzigen Geschmack haben. Sie werden intensive und starke Aromen für ein vollständiges Erlebnis vorfinden. Das afghanische CBD-Harz stammt aus der Himalaya-Region und wird aus frischen Cannabisblättern gewonnen, indem man die Knospen mit der Hand reibt. Dieses Harz ist weich und krümelig und hat eine dunkle Farbe. Aufgrund seines hohen CBD-Gehalts ist das afghanische CBD-Harz das ideale Produkt zur Entspannung.

Marokkanisches Harz

Dieses Harz wird aus der Cannabis-Sativa-Pflanze gewonnen. Zuerst wird es getrocknet und dann in einem Sieb zerkleinert, wobei die Pollenkörner und alle Terpene und Cannabinoide zurückgewonnen werden, bevor es zu marokkanischem Hasch gepresst wird. Das bekannteste Harz ist das Caramelo CBD-Harz, das ziemlich dicht ist, eine braune Farbe hat und einen süßen, karamellisierten Geschmack hat, wie der Name schon sagt. Es ist sehr formbar, auch wenn es dazu neigt, an der Luft zu trocknen. Diese Art von Harz ähnelt, wie der Name schon sagt, Karamell. Das CBD-Harz Caramelo verbessert das Gedächtnis und die Konzentration.

Das CBD-Harz Ice-o-Lator

Wie der Name schon sagt, wird dieses Harz durch einen kalten Trennungsprozess der Cannabinoide und Terpene aus den Knospen gewonnen. Durch diese Art der Extraktion hat das Ice-o-Lator-Harz eine hohe Konzentration an CBD, was es zu einem idealen Produkt gegen wiederkehrende Schmerzen und Angstzustände macht. Sein Zitrusaroma ist süßlich.